Unternehmerische Verantwortung

Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bei Royal Steensma B.V.
 
Nachhaltigkeit
Bei Royal Steensma B.V. sprechen wir statt von Nachhaltigkeit gerne von unternehmerischer Gesellschaftsverantwortung. Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung heißt, wir übernehmen die Verantwortung für die Auswirkungen unserer betrieblichen Aktivitäten auf Mensch, Umwelt und Betriebsführung, beziehungsweise People, Planet, Profit. Wir treffen in unserem Betrieb bewusste Entscheidungen, um ein Gleichgewicht zwischen diesen drei wichtigen Elementen zu erreichen.
Wir haben unsere Politik an diesen drei Elementen ausgerichtet und werden sie im Folgenden erläutern;
 
People
Nachweislich langandauernde Arbeitsverhältnisse
Beitritt zum Tarifvertrag für die Obst- und Gemüseverarbeitende Industrie
Mitglied bei der Nebafa (Vereinigung der niederländischen Hersteller von Bäckereigrundstoffen)
Mitglied bei Sedex
RiskPlaza- und Specsplaza-zertifiziert
Mitglied bei Innexus (Vereinigung der zusammenarbeitenden Lebensmittelbetriebe in den Nordniederlanden)
IFS-, BRC- und koscher-zertifiziert
Jedes Jahr werden mehrere Praktika für Auszubildende und Studenten der berufsbildenden Oberstufe und der Fachhochschulen durchgeführt.
Es wird auf sicheres und hygienisches Arbeiten geachtet, so wie in den Arbeitsanweisungen garantiert.
An jeder Betriebsstätte wurden Vertrauenspersonen ernannt.
An jeder Betriebsstätte gibt es Präventionsmitarbeiter und Arbeitsschutzkoordinatoren.
Royal Steensma verfolgt eine aktive Ausbildungspolitik und beteiligt sich auch an diversen Ausbildungsausschüssen.
Royal Steensma arbeitet eng mit der SOL (Stichting Opleidingsfonds Levensmiddelenindustrie / Stiftung Ausbildungsfonds der Lebensmittelindustrie) zusammen.
Royal Steensma nimmt aktiv an diversen Humankapital-Tagungen in den Regionen Nord und Rijnmond teil.
Royal Steensma beschäftigt sich in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft, den Behörden und dem Bildungswesen mit der Entwicklung einer neuen lebensmitteltechnischen Ausbildung für den berufsbildenden Sekundarunterricht, der „Food Innovation Academy”.
Royal Steensma beteiligt sich an der Ausarbeitung des Sektorplans.
Royal Steensma hat an allen drei Betriebsstätten diverse Projekte laufen, deren Ziel die dauerhafte Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter ist. Hierbei wurden und werden Subventionen aus dem Europäischen Sozialfonds eingesetzt.
Das Werk in Vlaardingen wurde 2015 von Halal Correct halal-zertifiziert.
 
Planet
Es gibt zwei Wasserreinigungsanlagen, die unser Abwasser bis zu 85% reinigen
An den Betriebsstätten wird der Energieverbrauch überwacht, um ihn so niedrig wie möglich zu halten. In Franeker ist der Wasser- und Energieverbrauch pro Tonne Endprodukt seit 2010 um durchschnittlich 20% gesunken.
Produktionslinien werden so geplant, dass die Gefahr von Mängeln minimal ist
Wenn neue Elektromotoren angeschafft werden müssen, wird immer das energieeffizienteste Modell ausgewählt
Wiederverwertung von Kondenswasser, was zu Energie- und Wassereinsparungen führt
Neue Betriebsgebäude haben den R-Wert 5
Seit 2007 haben alle Gabelstapler, die neu angeschafft werden, einen Elektroantrieb
Weniger Transportkilometer durch ein neues eigenes Lager mit Paletten-Shuttle-System
Abfälle werden getrennt gesammelt und Vergärungsanlagen und, wo möglich, Recyclingsbetrieben angeboten.
Der Fuhrpark hat innerhalb von zwei Jahren seinen CO2-Ausstoß um 20% gesenkt
Die Firmenleitung fährt Hybridautos
Es werden keine genetisch veränderte Rohstoffe eingesetzt (non-GMO)
Es wird durchgehend auf den Wasserverbrauch pro Tonne hergestelltem Produkt geachtet, was zu einer Reduzierung unseres spezifischen Wasserverbrauchs um mehr als 10 % in den letzten drei Jahren geführt hat.
Das Werk in Leeuwarden stellt 2016 auf RSPO-MB-Fette und (teilweise) auf UTZ-Kakaopulver um.
Das Werk in Vlaardingen hat seit 2013 pro m3 Gas 33% mehr Rohstoffe verarbeitet.
 
Profit
Royal Steensma B.V. ist ein bereits sehr alter und selbständiger Familienbetrieb, der seit inzwischen 177 Jahren besteht
Die Strategie ist darauf ausgerichtet, nach sozialen und unternehmerischen Normen Kontinuität und gesunde Renditen zu erzielen
F&E-Aktivitäten konzentrieren sich auf Clean-Label-Produkte, wobei so wenig Zusatzstoffe wie möglich eingesetzt werden und manchmal sogar gar keine.